Edelmetalle kaufen und sicher lagern - Düsseldorf Neuss Köln

Es gibt unterschiedliche Beweggründe Edelmetall zu erwerben. Vorrangig wird Edelmetall als Krisenschutz und Währungsschutz gekauft. 

Unsicherheit an den Finanzmärkten, enorme Geldvermehrung und ständig steigende Staatsverschuldung und quasi durch Notenbanken abgeschaffte Zinsen sorgen seit einigen Jahren für Verunsicherung. 

„Die Krise ist nicht vorbei; sie ist nur anders“

Auch die aktuell negative Realverzinsung unterstreicht folgende Fragen:  

  • Wieviel % Ihrer Anlagen sind im Falle einer Währungskrise betroffen?   
  • Wie groß ist der Anteil Ihrer Anlagen, der außerhalb der Euro-Zone  investiert ist? 
  • Könnten Sie im Schadenfall (Währungsreform) die Verluste problemlos tragen? Oder: Bin ich schon ausreichend abgesichert?

Durch die gesicherte und versicherte Lagerung im Hochsicherheitslager Schweiz im zollfreien Bereich kommen unsere Kunden nicht nur in den Genuss der sicheren Lagerung an einem der stabilsten und sichersten Orte der Welt, sondern sie sparen beim Kauf im Zollfreilager bei Silber, Platin und Palladium die derzeitige 19% Mehrwertsteuer. Das bedeutet 19% mehr Edelmetall im Vergleich zum Direkterwerb in Deutschland.

Ich biete Ihnen über den Edelmetall Spezialisten AUREUS den professionellen Handel und die sichere Lagerung von Gold, Silber, Platin und Palladium in Barrenform im Schweizer Hochsicherheitslager für Privatanleger. Gerne bin ich Ihnen bei der Ermittlung der richtigen Beimischung für Ihr Vermögen behilflich.

Aureus Golddepot wurde von Focus Money und dem Sachwert Magazin sehr positiv bewertet.



Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Per Telefon 02133 - 8649588 oder über das Anfrageformular

Hinweis: Die Inhalte dieser Seiten sind allgemein gültig und nicht auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt. Grundlage für den Abschluß einer Versicherung kann nur ein ausführliches persönliches Beratungsgespräch sein. Rechtsverbindliche Bestimmungen können ausschließlich den Versicherungsbedingungen des jeweiligen Versicherers entnommen werden. Unter www.gdv.de (Homepage Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) erhalten Sie weitere Informationen.

Die Goldreserven der Welt

Die Goldreserven sind begrenzt. Im Wesentlichen sichert dies den Wert des Goldes ab. Während man Geld grundsätzlich beliebig „vermehren“ kann, gibt es auf der Welt nur begrenzte Goldreserven. Die geschätzte Restabbaumenge an Gold beträgt ca. 46.000 Tonnen weltweit. Dies entspricht einer Restabbaudauer von nur noch ca. 18 (!) Jahren. Die vorhandenen Goldreserven sind also in absehbarer Zeit erschöpft.

Eine Anlage in Silber ist attraktiv

Silber ist, ähnlich wie Gold, in seinem Vorkommen begrenzt. Dennoch gibt es stetige Nachfrage nach Silber seitens der Industrie. Auch für neue Technologien wird Silber genutzt, zum Beispiel in Supraleitern. Es gibt also einen stetigen Bedarf an Silber. Die Silbermenge ist demgegenüber begrenzt. Gegenwärtig reichen die bekannten Silbervorkommen bis zum Jahr 2034.

Silber ist damit eine genauso attraktive Anlage wie Gold. Einige Experten sehen sogar größere Zukunftschancen bei Silber als bei Gold. Wir ermöglichen Ihnen die Anlage in physisches Silber problemlos. Durch unsere sichere Lagerung nehmen wir Ihnen die Problematik der Sicherheit ab. Sie können jederzeit über Ihren Lagerbestand verfügen, bleiben dadurch also komplett flexibel.

Platin - Das seltene Edelmetall

PLATIN ist ein edles und historisch betrachtet nach Rhodium bzw. noch vor Gold das zweitwertvollste Edelmetall. Es ist 30 mal seltener als Gold und kommt nur an wenigen Orten der Erde vor. In zahlreichen Industriezweigen wird Platin gezielt eingesetzt, da es sich bei hohen Temperaturen stabil verhält. Hier ist besonders die Verwendung in der Automobilindustrie zu nennen.

Ca. 33% des Gesamtbedarfs werden für Katalysatoren speziell für Dieselmotoren verwendet. Raumfahrt- und Lasertechnik sind neben der Medizintechnik nur einige weitere bedeutende Wirtschaftszweige in denen das Edelmetall Verwendung findet. Hauptförderländer sind mit 77% Südafrika und Russland mit 13%.

Palladium - Das Edelmetall der Wirtschaft

Palladium; 2010 erhielten drei namhafte Forscher den Chemie-Nobelpreis für ein Verfahren, mit dem Katalysatoren für Ottomotoren unter Verwendung von Palladium in Autos (Marktanteil 55%) effizienter arbeiten.

Weiterhin sind insbesondere die Medizintechnik, die Nanotechnologie sowie alternative Umwelttechniken zu nennen. Zukunftsmärkte China und Russland ziehen an. Hauptproduzent mit ca. 40% der Weltfördermenge ist zur Zeit Russland, wobei Rohstoffexperten davon ausgehen, dass 2013 diese Ressourcen weitestgehend erschöpft sind.